[Rezension] Seifenblasen im Orkan - Regina Meißner

Seifenblasen im Orkan - Regina Meißner

Booklover Verlag | 350 Seiten | 9,99€ D Taschenbuch | Liebesroman

Emily lernt Ian übers Internet kennen und fliegt zusammen mit ihrer besten Freundin Amy nach Dover, um ihn dort zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?

Regina Meißner wurde am 30.03.1993 in einer Kleinstadt in Hessen geboren, in der sie noch heute lebt. Als Autorin für Fantasy und Contemporary hat sie bereits folgende Romane veröffentlicht: Seductio - Von Schatten verführt (Über Neobooks und BOD) Seductio - Von Dunkelheit getragen (über Neobooks und BOD) Alytenfluch (Carlsen Impress) Nebelfunke (Bittersweet) Seifenblasen im Orkan (Booklover Verlag) Sommer hinter Dornen (Neobooks) Seductio - Von Monden erwählt erscheint am 31.10.2016. Weitere Projekte befinden sich in Arbeit. Regina Meißner studiert Englisch und Deutsch auf Lehramt in Gießen. In ihrer Freizeit liebt sie neben dem Schreiben das Lesen, Nähen und ihren Dackel Frodo.
 Das Cover ist farblich sehr schön gestaltet und auch die Schlichtheit im Bild gefällt mir wirklich sehr gut. 

Der Schreibstil von Regina Meißner ist wie gewohnt leicht und flüssig. Sie schmückt ihre Geschichte mit vielen Adjektiven, sodass die Geschichte sehr lebendig wirkt. Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive von Amy erzählt, außerdem gibt es kurze Tagebucheinträge, die uns noch näher an Amy's Gefühlswelt bringen.

Amy ist ein sehr vorsichtiger, zaghafter Charakter, der viel mehr auf Sicherheit bedacht ist, als auf Leben und Abenteuer. Sie lässt sich sehr durch ihre Ängste einschränken und klettert erst nach und nach aus ihrem Schneckenhaus. Denn innerlich hat sie eine ordentliche Portion Humor und Loyalität gegenüber ihrer Freundin. Emily ist genau das Gegenteil. Sie ist offen, abenteuerlustig und quirlig. Außerdem ist sie sehr auf ihr Äußeres bedacht.

Die Liebesgeschichte ist eine wundervolle, leichte, verträumte Geschichte. Ich habe so wahnsinnig mit Amy gelitten. Wie soll man, denn bitte damit umgehen, das man beginnt sich in das Date seiner besten Freundin zu verlieben? Ich konnte ihren Zwiespalt richtig nachvollziehen. Auch das Setting um die Story hat mir wirklich wahnsinnig gut gefallen, das Meer, Dover und die wundervollen Aktivitäten von Amy und Ian. Ich habe mich immer ein klein wenig mehr in die beiden verliebt.

Seifenblasen im Orkan ist eine leichte Liebesgeschichte, die gerade wegen ihrem Setting perfekt in die Sommertage passt, da man sich gleich ans Meer wünscht. Die Geschichte ist voller Gefühle und toll geschrieben. Ich kann sie euch also nur empfehlen.

Vielen Dank an die Autorin Regina Meißner für das Rezensionsexemplar!

 

Meinungen von anderen Bloggern:

Mohini & Grey's Bookdreams

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    es klingt nach einer wirklich vielversprechenden und zuckersüßen Geschichte, wobei ich diese dreiecksgeschichten ja immer nicht mag. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ruby :)

    Ich bin ja eigentlich auch so gar kein Fan von Dreiecksgeschichten :) Hier ist ja aber doch von Anfang an klar in welche Richtung es tendiert, daher war es für mich super.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jenny,

    wow das klingt ja nach einem echt tollen Buch :) Ich schreibe es mir direkt mal auf meine Wuli :) Sehr schöne Rezi ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Hi Jenny,

    das klingt wirklich schön. Ich habe schon einen Roman der Autorin begonnen und damals wurde ich nicht so richtig mit ihrem Schreibstil warm. Wie ist das bei diesem Roman?

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Desiree :)

      Welchen Roman von ihr hast du denn schon gelesen? Sie schreibt schon mit viel Adjektive und etwas verträumter :)

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen